Blog

Die zwölf Ziele für 2015 – Teil 2

DSDS, Sturm und entspannte Kinder: Ran an die Tasten… vielleicht fallen mir jetzt noch ein paar Ziele ein für dieses Jahr. Vielleicht auch nicht…

Heute habe ich mir noch mal den Blog meines Mannes angesehen. Auf Ronny Art wollte er seine Arbeiten vorstellen. Leider ist alles sehr schnell eingeschlafen und dann habe ich versucht weiterzumachen. Aber der Elan blieb dann ab der Erkrankung auf der Strecke liegen. Nun kann es eigentlich wieder losgehen, zumal ich schon ein paar Ideen habe.

So bup, schon wieder Sonntag. Ich habe gestern das fertige Pixum-Fotobuch über die zwei Jahre der Erkrankung meiner Jüngsten geschrottet. Wahrscheinlich war ich so von den DSDS Kandidaten geschockt. Nicht, dass ich sowas je sehen würde… räusper… Fotobuch… weg, die Datei lässt sich nicht mehr öffnen. Das waren viele Wochen Arbeit, auch Tränen. Einige Fotos hatte ich mir schon lange nicht mehr angesehen, ansehen können. Das Buch soll einer meiner vielen Schlussstriche sein. Die Dateien sind noch da, aber viel zu klein. Vielleicht halte ich einfach die Luft an, installiere fröhlich meine Software noch einmal drüber. Ich werde berichten.

… drei Tage später…

Guten Abend, es ist Mittwoch. Die Tage sind zäh und uneffektiv wie der Husten der Lütten. Immerhin erfindet sie täglich neue Wörter. So wie gestern, als sie mich möglichst derbe verbal treffen wollte: „Du, du… du Lautgestärkte!“. Ja, das Leben als Mutter ist hart. Aber ich liebe ihre Wortkreationen.

Wo war ich denn stehengeblieben? Das Fotobuch. Ja, das ist immer noch weg. Die Dateien sind komplett leer. Es ist nur noch der Ordner mit den Fotos da. Vielleicht war die Gestaltung auch schlecht und die geschredderte Datei wollte mir dies mitteilen. Wie auch immer… ich setze mir das mal als eines der Ziele. Große Augen mach und in die Runde sprech: Das Fotoooobuuuuch

Im Übrigen möchte ich mir dieses Jahr das Nähen beibringen. Eine liebe Freundin hat mir in meinen düsteren Tagen letztes Jahr eine Nähmaschine geschenkt. Dann kann ich einen Blog über das Nähen beginnen! Den hat die Welt gebraucht.

Ohje, ich fürchte, die 12 Ziele werde ich nie zusammenbekommen. Vielleicht sollte ich das als Ziel formulieren: Finde 12 Ziele für 2015!

Das Abnehm- und mehr Sportzielblabla erspare ich mir. Ich werde ohnehin gerade mit Fitness- und Diättipps zugeschüttet via TV oder Internet. Ich wette, am Ende des Jahres bin ich fit und unfett.

Gaaanz toll wäre die Verhübscherung der Dorf Homepage, die ich vor ein paar Wochen schnell mit der heißen Nadel gestrickt habe. Mit Joomla. Ich mag Joomla nicht und seit heute überhaupt nicht. Hat jemand Lust eine Migration zu machen? Ihr wißt nicht, was das ist? Na dann… Google hilft. Im Moment überlege ich, ob ich die Seite auf WordPress schmeiße.

Gestern habe ich das Ziel, einen Fotokurs zu finden, aufgedrückt bekommen. Ich bin aber eigentlich für kreatives Schreiben. So, hat jemand mitgezählt? Da muss dann noch Teil 3 ran – morgen, oder nächste Woche… oder nie.

EriK

Ein Kommentar

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.