Papmami

Tag VieleMonatenunschon

| 4 Kommentare

Kann ich schon einen Rückblick beschreiben oder sind wir noch am Anfang von etwas Größerem?

Wir leben im Land Brandenburg. Wir sind fast frei von Infizierten. Es sind so verschwindend wenige, so dass ich schon seit vielen vielen Tagen da nicht mehr genau drüber Bescheid weiß. Im Havelland speziell gibt es glaube gar keine Neuinfektionen. Das nährt natürlich die ganzen Spinner. Schließlich kennt ja niemand irgendeinen Covid-Erkrankten und schon gar keinen Verstorbenen. Leute, aber ich. Ich kenne einen Familienvater, der gern noch etwas gelebt hätte. So alt wie ich. Um die 50 Jahre. Also noch super jung. Er hat um sein Leben gekämpft. Es hätte noch nicht sein müssen. Und ich diskutiere auch nicht, ob er mit oder durch Corona verstarb oder ob er sowieso sehr sehr krank war. Ihr, die Ihr solche Fragen stellt, seid empathielose Menschen (wollte erst etwas anderes schreiben-ich lasse das). Nein, Ihr kennt tatsächlich niemanden, der so sterben musste. Denn sonst würdet Ihr nicht so einen Müll reden und solche respektlosen Kommentare unter derartige Meldungen schreiben.

Natürlich wünsche ich mir eine respektvollere Sprache. Mein großes Kind hat es gestern wieder so schön formuliert. Sprache hat so viel Macht. Auch eine schön nachgeplapperte Meinung. Oder die bereits gefühlt zum einhundertsten Mal geäußerten Sätze wie: Es ist nur eine Grippe. Corona ist vorbei. Nur Alte sterben daran. Masken sind ein Zeichen von Versklavung. Funfact: Snapchat hat uns mit seinen Filtern bereits auf die Maskenpflicht konditioniert. Kreisch. Das kann man sich tatsächlich kaum ausdenken.

Dieses ganze Theater wegen der Maskenpflicht… Ich setz sie auf, fertig. Ich fühle mich nicht unterdrückt. Es hat auch so viele Vorteile. Ich kann ungesehen meine Gesichtszüge entgleisen lassen, wenn mir danach ist. Ich kann Grimassen schneiden oder behaupten, ich würde die ganze Zeit lächeln. Ich muss nicht unnötig kommunizieren. Masken halten auf Abstand. Zumindest bei einigen Menschen funktioniert das noch. Es gibt viele, die provozierend ohne Maske in Geschäfte laufen, anrempeln und auch stolz von sich Fotos in den sozialen Medien posten. Interessant finde ich, dass es viele AfD-nahe Menschen oder auch Naturheilkundler, NachdemMondtanzende, universumelle und spirituelle Menschen sind. Letzteres tut mir besonders weh, denn mein Herz haben und hatten sie schon immer. Aber da liegt Ihr einfach gefühlt nicht richtig. Und natürlich oft auch faktentechnisch nicht. Ich mag Perspektivwechsel und so auch die Nachfragen wegen der Maskenpflicht, wegen der Anordnung von unverständlichen Regelungen. Ich sehe die Not der Künstler, die Not der Tourismusbranche, die Not der vielen Restaurants und Vereine. Da ist die Politik gefragt, die mal wieder nur in ganz großen Zahlen denkt.

Stop. Ich möchte da heute nichts mehr sagen. Mir erscheint alles gesagt, es muss jetzt dringend was passieren. Aber im Moment kann ich das nicht lösen. Persönlich bin ich aufgrund der Zahlen in den anderen Ländern einfach nur froh, hier zu leben. Ach die aktuellen Zahlen für Brandenburg: 3 Infinzierte, davon drei im Havelland.

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.