Blog

Nachts sind alle Puppenköpfe hässlich

Zur Zeit kann ich nicht gut schlafen. Ich bin aufgewühlt und unruhig, immer wieder erwischen mich Panikattacken. Es ist die Angst vor einem Rezidiv, vor erneuter Chemo, die Angst, dass die Lütte wieder so leiden muss. Um mich abzulenken, surfe ich durch die verschiedenen Online-Shops, denn bald wird mein Sorgenkind sechs Jahre alt. Sie hat viele Wünsche, aber diese dann auch sehr leidenschaftlich.

Zur Zeit stehen Schminkköpfe bei ihr hoch im Kurs. Wenn es nach mir ginge, würde ich das lieber outsourcen. Der Kopf kann doch zum Beispiel bei Oma stehen und dort jemanden gruselig bis dümmlich anschauen. Also bei einigen zur Auswahl stehenden Exemplaren ist Chuckis Braut eine gar liebliche Schönheitskönigin.

Und so komme ich zu dem Entschluss, dass ein kleiner Schminktisch eine gute Alternative ist. Hier bleibt wieder die Frage: Selberbauen? Oder Plaste von Disney? Das wird noch durchdiskutiert. Ersteres passt sicher besser in unser „neues“ Leben. Zur Zeit fasziniert mich die Weniger-ist-mehr-Lebensweise, die Antikonsumbewegung. Einfach weil wir als Familie zuviel kaufen, wegschmeißen. Aber nun bin ich doch endlich müde. Gute Nacht.

 

 

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.