Blog

Die erste Woche Schule ist geschafft

Freitag! Ich gebe zu, ich bin unheimlich erleichtert-die Woche ist geschafft, die Woche im Allgemeinen, die erste Schulwoche. Bisher ohne Antrag auf Nachteilsausgleich, kein Antrag auf Einzelfallhelfer. Kein Anruf kam aus der Schule, keine Beschwerden. Na gut, ein Anruf kam heute schon, kleen Uschi ist gefallen und das ziemlich schlimm mit Hand, Kinn und Knie aufschürfen. Das gibt immer einen Schreck und eben auch eine Müdigkeitsphase bei ihr. Dieses mal hat sie sich allerdings recht schnell erholt und konnte nach Liegen, Trösten und Verpflastern wieder wild toben gehen. So war es nicht nötig, dass sie abgeholt werden musste.

„Ach Mama, ich finde meine Lehrerin so wunderbar, auch wie sie sich immer so schick anzieht…“, das ist doch ein schönes Statement zur ersten Schulwoche, oder? Das Essen, welches von Sodexo kommt, ist allerdings nicht so ihres. Der Grießbrei war wohl super, aber ansonsten gab es auf die tägliche Frage nach der Zufriedenheit zum Essen ein ziemlich eindeutiges Bwäh mit entsprechend angewidertem Gesichtsausdruck.
Ich kenne das allerdings noch aus Buch, ich hätte nur nicht gedacht, dass das Problem mit dem Essen noch so lange nachwirkt. Es sind auch diese immer gleichen Gerüche, die Chemokinder alles andere als Appetit entlocken. Es gab einige Kinder, die sich auf der Station zur Essenszeit nicht im Lichthof blicken ließen oder mit zugehaltener Nase schnell vorbei liefen.

Wenn es nach Wünschen ginge, wäre ein eigener Koch für die Kinderonkologie genau das Richtige. Er könnte flexibler auf die Bedürfnisse eingehen, frisch kochen. Leider ist eine kleine Küche nur auf der Rheuma-Station. Aber wie gesagt, man kann ja mal träumen. Und irgendwie schweife ich ab.

Bisher schlägt sich auch der Schulranzen meiner Jüngsten recht gut. Noch ein kleiner Einwurf zur ausgleichenden Gerechtigkeit: die McNeill meiner Mittelsten ist in ihrem sechsten Schuljahr! Doch zurück zur DerDieDas meiner ABC-Schützin. Sie hat einige Geschwister in der Klasse. Erstaunlich, wenn ich an das Mißverhältnis von McNeill zur DerDieDas in den Läden denke. Ich schätze mal 10:1.

Für uns als Familie ist die Einschulung ein wichtiger Schritt gewesen. Irgendwie fühlt es sich gut und richtig an. Und so wünsche ich jetzt allen Erstklässlern eine tolle Eingewöhung und eine tolle erste Zeit.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.