Allgemein,  Blog

Die Nominierung geht…

… nicht an meinen Blog. Mich kennt hier auf meiner einsamen Bloggerinsel niemand. Ich schreibe zu selten, ich gebe vielleicht nicht genug von mir preis. Es gibt zu wenige Bilder. Ich habe kaum Besucher. Ja, ich kenne die Anforderungen und auch die Regeln für einen gut besuchten Blog. Seit Jahren blogge ich regelmäßig, ich habe für den Baby Blog auf Edelight geschrieben, Gastartikel z.B. für Sparbaby geschrieben. Alle Texte (na gut fast alle) des Baby Blogs sind von mir. Einschließlich der dazugehörigen Reisen und Bloggertreffen. Mein eigener Baby Gadgets Blog folgte.

… und dann kam die Leukämie meiner Tochter. Nur ein Tag hat unser Leben komplett verändert. Und nun gibt es nur noch die Regel: keine Regel für Kaddi. Also nehme ich mir jetzt auch einfach so ein Bloggerstöckchen (gut ich hechte borisbeckerleik einfach in die Wurflinie zu Mama arbeitet und erwische ein Stück), weil ich im Moment auch so ideenlos bin. Verzeih Sophie von Berlin Freckles, die ich im Übrigen auch schon kennengelernt habe. Ich mag und schätze die Bloggerszene und verlinke, like und empfehle gern. Sophie schreibt schon seit gefühlten Ewigkeiten und ich lese gern bei ihr.
Hm, fehlt noch etwas? Achja: ich mag diese Bloggerstöckchen, Kettenbriefdingens und Weitergebgedöns überhaupt nicht…

Also hier sind die Fragen, die ich mir geschnappt habe:

Wie kam dein Blog zu dem Namen, den es jetzt hat?

Der Name stand schon lange fest, weil ich auch endlich bloggen wollte, wonach mir so war. Also nicht nur über Babys oder Produkte, sondern halt mitten aus dem Leben, denn immerhin habe ich auch schon eine zwanzigjährige Tochter. Da geht es schon etwas über den richtigen Kindersitz hinaus. Die Jüngste kreierte den Begriff, weil sie sich anscheinend nie für ein Lieblingselternteil entscheiden konnte. Als bei ihr Leukämie diagnostiziert wurde, lag mein Projekt auf Eis. Ich bloggte dann geschützt weiter für Freunde und Familie und therapeutisch für mich. Nach den Monaten voller Tränen, Ängsten und Kämpfen schauen wir vorsichtig nach vorn und Papmami ist komplett meiner wundervollen Familie gewidmet, die zusammengehalten hat und nicht zerbrochen ist an dieser Krankheit.

Was war das letzte, das du mit einem Füllfederhalter geschrieben hast?

Ich habe eine Entschuldigung geschrieben für die Schule, da Uschi leider nicht in die Schule konnte. Ab und zu gehts ihr einfach noch mies, auch wegen der Medikamente, die sie noch immer nimmt.

Mit welchem Ton klingelt dein Mobiltelefon?

Mit verschiedenen Tönen, z.B. einem Schrei eines Minions von „Ich einfach unverbesserlich“. So weiß ich immer, wer anruft.

Gibt’s in deinem Bad Flüssigseife oder ein Seifenstück?

Flüssigseife

Welchen Promi würdest du gern einmal für ein Interview treffen?

George Clooney oder Keanu Reeves? Hm, aber bei meinem Englischwissen vielleicht eher den schönen Elyas? Aber was möchte ich von denen wissen? Ehrlich gesagt, reicht mir, mal n Kaffeeklön zu machen ohne bestimmte Fragen, vielleicht auch nur zum gemeinsamen Schweigen?

Welche Fernsehsender sind bei deiner Fernbedienung auf den Tasten 2 und 3?

Zdf und Rtl… aber ich schaue kaum noch TV.

Welche Kategorie deines Blogs hat die meisten Artikel?

Weiß ich gar nicht, ich glaub, bei mir ist das noch nicht relevant.

Was war dein letzter Fehlkauf?

Ein Futterbeutel für unseren Hund Timber. Einmal reingebissen, kaputt. Toll!

Woran riechst du gern, weil es so gut duftet?

Ich rieche noch immer gern an meiner Jüngsten. Ihr Geruch sagt: Beschütz mich, hab mich lieb. Die Chemotherapie hat den leichten Babygeruch, für den Mamas irgendwie alles tun würden, nicht weggespült. Sie hat immer so gut gerochen und tut es bis heute, obwohl sie schon sechs Jahre alt ist.

Was käme auf deinen Wunschzettel, wenn du heute noch einmal 7 Jahre alt wärest?

Schachcomputer oder Kindle

Wo gibt es in deinem Wohnort den besten Latte Macchiato?

Hm, ich war noch nicht bei allen im Dorf zu Besuch, also sage ich jetzt, den besten Latte gibt es immer noch bei meiner Freundin in der nächsten Stadt.

Wow, ich bin stolz auf mich, ich habe es geschafft, einen Artikel am Stück zu schreiben. Und es tut mir leid, liebe Besucher. Ich habe heute leider kein Foto und keine Fragen für Euch.

 

2 Kommentare

  • Tafjora

    Liebe Katrin,
    ich habe eben Dein Blog in der Facebook-Gruppe für Blogparaden entdeckt. Ich kannte ihn bisher wirklich nicht. Fotos brauche ich auch keine, meine sind auch nur völlig unprofessionell mit dem Handy geschossen, weil ich oft einfach nur den Moment festhalten will.
    Ich liebe das Blog-Lesen an sich wegen der Geschichten die dahinter stecken. Ich hab mich hier ein bisschen durchgelesen und kann gut verstehen, dass es in der Vergangenheit Wichtigeres gab.
    Ich habe das Glück von 2 gesunden Kindern, weiß aber das zu schätzen und weiß wie schnell sich so ein Glück plötzlich von heute auf morgen ändern kann.
    Wollte Dir einfach mal schreiben, ich hoffe ich lese noch mehr von Dir und Eurem Weg. Von Herzen aber wünsche ich Euch alles Liebe!!!
    Tanja

    • Kaddi

      Hallo Tanja, tadaaaah der Preis für den ersten Kommentar hier geht an Dich! Und es tut mir so gut. Danke für die lieben Worte. Ja, ich schreibe weiter. Tatsächlich fällt mir das Schreiben nicht mehr so leicht wie früher. Dabei möchte ich so viel mitteilen, aber es klingt irgendwie derzeit depressiv oder völlig durchgeknallt.
      Nun schaue ich bei Dir vorbei! LG Kaddi

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.