Papmami

Tag 3 – Kaufen, kaufen, kaufen

| Keine Kommentare

Heute ist Montag. Ein Wochenende voller Qualen lag hinter einigen. Man konnte sonntags nichts kaufen. Allerdings darf ich jetzt gar nicht mit dem Finger auf andere zeigen. Denn wir haben das Misstrauen, die Verzweiflung, die Gier live gesehen, weil wir dabei waren. Und deshalb wissen wir auch, es gab kein Klopapier, kein Apfelmus, keine Milch-weder vormittags noch nachmittags. Wir wollten nur noch Kleinigkeiten, einfach aus dem Grund, wenn der Virus hier mit voller Wucht ankommt, wird das Einkaufen reduziert-vermutlich auch wegen der dann verhängten Ausgangssperre. Und ich schätze, das ist morgen oder übermorgen, wenn ich die Nachrichten richtig verfolge.

Es wurden wieder neue, umfassende Leitlinien von der Bundesregierung herausgegeben, um die Verbreitung des Virus zu verhindern. Ich habe heute gar keine Nerven, um mich da durch zu switchen. Frankreich hat die Ausgangssperre bereits verhängt. An den Grenzen gibt es Kontrollen auf allen Seiten. Aber wie ich auf Twitter, Facebook und auch im privaten Umfeld mitbekomme, ist der Ernst einfach noch zu lustig. Beim Einkaufen gibt es keinen Abstand, auch keinen Anstand. Aber es werden spontan Gespräche mit den Anwesenden geführt. Das ist irgendwie niedlich, vor allem die ältere Dame mit den zwei Fertigmilchreistüten in der Hand. Sie meinte lachend zu mir, sie hätte keine Milch mehr. Dann würde sie eben Wasser nehmen und gleichzeitig sagen wir: Hafermilch geht auch!

Kurz war mir so warm ums Herz. Es war wie eine kleine Aussicht auf was Gutes, auf irgendwas wunderbares. Ich glaube tatsächlich, dass auch wir Balkongesänge erleben werden, Solidarität und sowas wie mehr Liebe zwischen den Menschen-außer zu der Frau, die mir heute ihren Einkaufswagen in den Rücken gerammelt hat.

Sue Heck hatte heute ihre letzte Vorprüfung, zu der tatsächlich alle antraten. Unvernünftigerweise soll morgen in Sue Hecks Schule erst in den letzten Stunden Wichtiges durchgesagt werden, eventuell Aufgaben verteilt werden. Ich hoffe noch immer, dass es eher ein kürzerer Tag für Sue Heck wird. Es reicht jetzt einfach. Die Warnungen sind eindeutig und ich nehme sie ernst. Das RKI schreibt heute:

„Stand: 16.3.2020, 15:00 Uhr (online aktualisiert um 19:00 Uhr)

Bis zum 16.3.2020 sind in Deutschland 6.012 laborbestätigte COVID-19-Fälle bekannt geworden, das sind 1.174 Fälle mehr als am Vortag. Davon wurden 5.433 COVID-19-Fälle elektronisch an das RKI übermittelt.“

Der Corona Virus Liveticker ist heute um 18.50 Uhr bei 7313 infizierten Personen und 16 Todesfällen in Deutschland. Italien warnt Deutschland und auch die anderen Länder von Tag zu Tag eindringlicher. Mit ca 27.000 infizierten Menschen ächzt das Land unter den schweren Fällen und täglich mehreren hundert Todesfällen. #staythefuckhome

Ach mir fällt gerade auf, nach Nudeln haben wir heute gar nicht geschaut, könnte eins der vielen leeren Regale gewesen sein. Diese Fertigbackmischungen für Brot habe ich auch nicht gesehen. Ich hoffe, dass die Menschen das auch wirklich ausprobieren und sich mal ein Brot backen. Das ist eins der schönen Dinge in diesen Tagen. Von der Fertigbackmischung ist es dann vielleicht nicht weit bis zur eigenen zusammen gestellten Backmischung.

Und jetzt Schlafenszeit!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.