Papmami

19. März 2020
von Kaddi
Keine Kommentare

Tag 6 – Schneller langsam werden

Seit zwei Tagen habe ich das Haus nicht verlassen, seit zwei Tagen sind zwei meiner Kinder zu Hause. Und ja, es ist schön. Es ist wirklich das totale Wochenendfeeling. Man fühlt sich erholt, ohne Druck und auch voller Tatendrang. Der Mann verlässt immer mal wieder mit der Keule das Haus, raus in die Gefahr. Er verkauft seine Arbeitskraft und erlegt natürlich Mammuts. Ich schicke ihn hinterlistigerweise in Arbeitskleidung einkaufen, um doch noch Milch oder Brot zu erbeuten. Arbeitskleidung ist jetzt wie ein Superheldenkostüm. Es verschafft Respekt, Anerkennung und weil es Kleidung für den Tiefbau und nicht wirklich sauber ist, auch Abstand.

Weiterlesen →

18. März 2020
von Kaddi
Keine Kommentare

Tag 5 – Was machen wir zuerst?

Gerade habe ich die Aufgabenlisten per Mail für Sue Klein bekommen. Erst mal bin ich begeistert, wie einfach das war. Ich habe da bisher ganz andere Erfahrungen gemacht. Trotzdem bin ich erschlagen von der Menge. Das darf ich der Jüngsten nur dosiert geben, sonst schmeißt sie sofort hin. Grundsätzlich finde ich den Rahmen wichtig. Es gibt ja genug Studien, die nachweisen, dass Kinder in den Ferien stets ein paar IQ-Punkte verlieren. Vielleicht liegt es auch daran, dass Kinder denken, Lernen ist nur ohne Spaß möglich?

Weiterlesen →

17. März 2020
von Kaddi
Keine Kommentare

Tag 4 – Bleibt doch endlich zu Hause

Irgendwie sind wir hier noch gar nicht richtig durchstrukturiert. Zumindest habe ich das Gefühl, dass wir es sein sollten. Andere beschulen schon fleißig ihre Kinder. Für Sue Klein gibt es noch gar keine Aufgaben und ich bin gespannt, wie sie kooperiert, denn es war schon letztes Jahr so schwierig. Wir haben vor allem in Mathe einfach keinen Weg gefunden, in ihr Denken einzusteigen. Klar haben wir immer wieder zum Beispiel das Einmaleins geübt, Aufgaben in Alltagssituationen fließen lassen. Sie ist jedoch am nächsten Tag wieder resettet. Andere können wenigstens auswendig lernen. Aber sie präsentiert uns hier mindestens zwei verschiedene Ergebnisse und keines davon stimmt.

Weiterlesen →

16. März 2020
von Kaddi
Keine Kommentare

Tag 3 – Kaufen, kaufen, kaufen

Heute ist Montag. Ein Wochenende voller Qualen lag hinter einigen. Man konnte sonntags nichts kaufen. Allerdings darf ich jetzt gar nicht mit dem Finger auf andere zeigen. Denn wir haben das Misstrauen, die Verzweiflung, die Gier live gesehen, weil wir dabei waren. Und deshalb wissen wir auch, es gab kein Klopapier, kein Apfelmus, keine Milch-weder vormittags noch nachmittags. Wir wollten nur noch Kleinigkeiten, einfach aus dem Grund, wenn der Virus hier mit voller Wucht ankommt, wird das Einkaufen reduziert-vermutlich auch wegen der dann verhängten Ausgangssperre. Und ich schätze, das ist morgen oder übermorgen, wenn ich die Nachrichten richtig verfolge.

Weiterlesen →

15. März 2020
von Kaddi
Keine Kommentare

Tag 2 – Sonntag, oh geliebter Sonntag

Es ist schon Mittag. Und die Sonne scheint, als würde sie es besser wissen. Alles besser wissen. Sie sagt: Dumme, wunderbare Menschen. Schaut her, ich mache, wofür ich geboren wurde. Ich glühe und scheine. Das ist mein Job, ich sorge dafür, dass es Leben gibt, Photosynthese und so. Ich bin noch ein paar Milliarden Jahre da. Ich, das Zentrum.
Und was ist mit Euch? Menschen Ihr? Klopapier. (Sorry, der musste jetzt sein.)

Weiterlesen →

14. März 2020
von Kaddi
Keine Kommentare

Tag 1

Guten Morgen! Da ist sie nun, die Apokalypse. Gestern wurde nun doch beschlossen, Schulen und Kitas auch in Brandenburg zu schließen. Es gibt genaue Handlungsanweisungen und eigentlich unmissverständliche Aussagen der verschiedenen Pressekonferenzen. Wobei mir die vom Robert Koch Institut noch immer die Liebste ist.

Weiterlesen →

15. Februar 2018
von Kaddi
Keine Kommentare

Die Trauer wird für immer bleiben-Internationaler Kinderkrebstag

Der 15. Februar ist der Internationale Kinderkrebstag. Viele wissen es nicht. Warum auch, es sind verhältnismäßig wenige Kinder, die an Krebs erkranken. Und dennoch sind es zuviele. Jeder kennt doch jemanden, der davon betroffen ist. Oder hat mal von jemandem gehört, dessen Kind Krebs hat, oder bekommt es in den Sozialen Medien mit.

Weiterlesen →

26. Januar 2018
von Kaddi
Keine Kommentare

Christoph Sieber war in Rathenow

Bei Johann König war ich auch schon. Und schon damals habe ich mich gefragt, wie man bitte auf Rathenow kommt. Was bewegt so bekannte Künstler in unsere winzige Kreisstadt zu kommen. Aber mich freut es natürlich. Und so hatte ich vor zwei Tagen die Möglichkeit, Christoph Sieber live zu erleben. Natürlich kenne ich sein Programm schon und hoffe, dass da auch mal etwas Neues kommt. Aber es war trotzdem super, witzig und empfehlenswert. Ich glaube, dass alle Besucher an dem Abend zufrieden waren.

Weiterlesen →

18. Januar 2018
von Kaddi
Keine Kommentare

Buchempfehlung: Von der Kunst des Schreibens

Heute recycle ich wieder einen alten Artikel von einem gelöschten Blog. Als ich noch viele Aufträge abgearbeitet habe als Autorin, habe ich mich auch viel mit dem Schreiben an sich beschäftigt. Wie jeder Schreiberling hatte (und habe) ich regelmäßig Schreibblockaden. Gefühlt schreibe ich dann wochenlang nicht. Was so nicht stimmt, denn ich kommentiere viel in sozialen Netzwerken oder nerve in WhatsApp-Gruppen. Man sollte sich täglich zwingen zu schreiben. Und das tue ich dann, während andere mir Langeweile unterstellen, übe ich eigentlich nur. Und es macht oft so viel Spaß.
Hier in diesem Artikel schwärme ich von einem Buch, welches ich selbst gekauft habe. Es ist weder Werbung, noch sonst irgendeine Auftragsarbeit. Das muss man ja leider jetzt immer dazu schreiben. Dieser Blog ist komplett werbefrei, falls es irgendjemanden entgangen ist. Also hier ist mein Artikel: Weiterlesen →